Lanoxin
Lanoxin(Digoxin)
Lanoxin wird verwendet, um chronische Herzinsuffizienz, Vorhofflimmern zu behandeln, und die Herzfrequenz bei Patienten mit chronischem Vorhofflimmern, einer Herzrhythmusstörung der Vorhöfe zu verlangsamen.
0,25 mg Lanoxin
Packung Pro Pille Pro Packung Sie Sparen Bestellung
0,25mg × 30 pillen 0.89$ 26.69$ 0.00$
0,25mg × 60 pillen 0.39$ 23.64$ 29.74$
0,25mg × 90 pillen 0.35$ 31.10$ 48.97$
Best Buy 0,25mg × 120 pillen 0.32$ 38.56$ 68.20$
0,25mg × 180 pillen 0.30$ 53.47$ 106.67$
0,25mg × 270 pillen 0.28$ 75.85$ 164.36$
0,25mg × 360 pillen 0.27$ 98.22$ 222.06$

Produktbeschreibung:

Allgemeine Information
Lanoxin wird aus den Blättern einer Digitalis-Pflanze bekommen. Es hilft, den Herzschlag stärker und mit einem regelmäßigen Rhythmus zu machen. Lanoxin wird verwendet, um chronische Herzinsuffizienz und Vorhofflimmern zu behandeln. Es wird auch verwendet, um die Herzfrequenz bei Patienten mit chronischem Vorhofflimmern, mit einer Herzrhythmusstörung der Vorhöfe zu verlangsamen.
Anweisung
Nehmen Sie Lanoxin so ein, wie es von Ihrem Arzt verschrieben wird. Nehmen Sie es mit einem großen Glas von Wasser ein. Nehmen Sie die Medikamente zur gleichen Zeit jeden Tag. Nehmen Sie dabei Lanoxin, wie verschrieben, ein, auch wenn Sie sich wohl fühlen. Die übliche Anfangsdosis beträgt 0,0625 bis 0,25 Mg pro Tag je nach Alter und Nierenfunktion. Die Dosis kann jede zwei Wochen erhöht werden, um die gewünschte Reaktion zu erzielen.
Vorsichtsmaßnahmen
Vor der Verwendung von Lanoxin, informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie haben: Nierenerkrankungen, Elektrolytstörungen, Herzinfarkt, Schilddrüsenerkrankung. Vermeiden Sie eine Überhitzung oder Dehydratation. Vermeiden Sie Alkohol zu trinken und zu rauchen.
Kontraindikationen
Sie sollen Lanoxin nicht einnehmen, wenn Sie zu Digoxin allergisch sind, oder wenn Sie Kammerflimmern haben, wenn Sie schwanger sind oder stillen.
Mögliche Nebenwirkungen
Nebenwirkungen können folgende einschließen: Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schwindel, Hautausschlag, und psychischen Veränderungen, Sehstörungen, Juckreiz, Atembeschwerden, Schwellungen von Gesicht, Lippen, unebene Herzfrequenz, Halluzinationen, Durchfall. Wenn Sie einige von oben genannten Nebenwirkungen haben, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.
Wechselwirkung
Die folgenden Medikamente können Digoxinspiegel und das Risiko von Toxizität erhöhen: Verapamil, Chinidin, Amiodaron, Indomethacin, Alprazolam, Spironolacton, Itraconazol. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Antazida, Krebsmedikamente, Diuretika, Antibiotika, Betablocker, Herz-Rhythmus-Medikamente, Steroide einnehmen.
Verpasste Dosis
Nehmen Sie die verpasste Dosis so bald wie möglich ein. Wenn es fast Zeit der folgenden Einnahme ist, lassen Sie es gerade aus und gehen Sie zu Ihrem Einnahmeplan zurück. Nehmen Sie keine Extradosis ein, um die verpasste Dosis zusammenzusetzen.
Überdosierung
Wenn Sie denken, dass Sie das Arzneimittel überdosiert haben, suchen Sie sofort nach Notarzthilfe. Die Überdosis-Symptome sind: unregelmäßiger Herzschlag, Übelkeit, Appetitlosigkeit, starker Hautausschlag, Erbrechen, Sehstörungen, Durchfall.
Aufbewahrung
Bewahren Sie das Arzneimittel bei der Raumtemperatur zwischen 68-77ºF (20-25ºC) weg vom Licht und der Feuchtigkeit auf. Bewahren Sie es im Badezimmer nicht auf. Bewahren Sie alle Arzneimittel weg von Kindern und Haustieren auf.
Garantie
Die an der Web-Seite präsentierte Information hat ein allgemeines Charakter. Bemerken Sie bitte, dass diese Information für die Selbstbehandlung und Selbstdiagnose nicht verwendet werden kann. Sie sollen sich mit Ihrem Arzt oder Gesundheitsfürsorge-Berater bezüglich irgendwelcher spezifischen Instruktionen Ihrer Bedingung beraten. Die Information ist zuverlässig, aber wir geben zu, dass sie Fehler enthalten konnte. Wir sind für irgendwelche, direkte oder indirekte, spezielle oder andere Schäden nicht verantwortlich, die durch den Gebrauch dieser Information über die Web-Seite verursacht ist, und auch für Folgen der Selbstbehandlung.